Kurzer chronologischer ‹berblick
zum Tee in China

Tee wird in China schon seit mehreren Jahrtausenden getrunken - ein genaues Datum über die Anfänge der Teekultur ist leider nicht nachvollziehbar, dennoch kann man den Tee in einen historischen Kontext stellen und anhand gesellschaftlicher Entwicklungen auch eine Verfeinerung der Teekultur feststellen:

 

 

Fenster schließen

Europäische Zeitrechnung

Chinesische Zeitrechnung

 

Teekultur - Entwicklungsstadien

Antike

Suy-Dynastie

 

Erste Erwähnung von Tee als Zahlungsmittel in Steuerlisten diverser Kaiser

ca. 300 v. u. Z.- 250u.Z.  

Große Epoche der "Seidenstraße"
Tee als Wegezoll und Zahlungsmittel

618 - 906

Tang - Dynastie

 

Tee als elitäres Getränk am Kaiserhof und in den Klöstern Teesuppen und erste Pulvertees

ca. 740 - 804 

Lo Yu "Cha King" (?)

906 - 960
960 - 1279

Übergangszeit der "5 Dynastien"
Sung - Dynastie

 

Kaiserliches Zeremoniell der Geschäumten Tees

ca. 900  

Chinesische Mönche missionieren "Zipangu" (Japan)
Anfänge der Teekultur in Japan und Korea

1279 - 1368

Mongolen - Fremdherrschaft (Yuan-Dynastie)

Niedergang der Teezeremonie am Chinesischen Kaiserhof

ca. 1286 - 1305  

Marco Polo am Kaiserhof

1368 - 1644

Ming - Dynastie (klassische Blütezeit der Chinesischen Kultur)

Klassische Teezubereitung, Entwicklung von Porzellan und der feinen Yixing-Keramik,

ca. 1557  

Portugiesische Missionare gründen Macau

Erste Tee-Aromatisierungen

ca. 1610  

Die Holländische Ostindien-Compagnie bringt erstmals Tee in größeren Mengen nach Europa

 

1644 - 1911

Qing - Dynastie (Mandschu)

Gong Fu Cha - Teezeremonie, Entwicklung von Oolong und Weißtee, Verfeinerung des allgemeinen Teekonsums, Tee wird zum Volksgetränk Chinas

ca. 1661  

General Koxinga flieht mit den Resten der Ming-Armee nach Taiwan

1842-1845 

Erster und zweiter Opiumkrieg, Gründung von Hongkong als Teehandelsplatz  

1900 

Taiping- Aufstand (Boxer-Aufstand) China wird zum Spielball internationaler Mächte 

1903

Kaiser Pu Yi dankt ab - China wird eine bürgerliche Republik (Sun Yat Sen)

China verliert seine Monopolstellung für den Welthandel mit Tee, viele Tees unterliegen einem drastischen Preisverfall

1936

Einmarsch der Japaner in Nord- und Ostchina, China wird zum Kriegsschauplatz in Asien

Chinesische Tees werden als Billigware zu Dumpingpreisen gehandelt

1949

Mao Tse Tung siegt über die Truppen Tschiang Kai Sheks, Gründung der Volksrepublik China

China zieht sich aus dem Welthandel zurück

ab 1982

vorsichtige Reformen in Chinas Wirtschaft ermöglichen den freien Zugang zum Teemarkt , Joint Ventures entstehen zur Rekultivierung der brachliegenden Teegärten und Reaktivierung des Teehandels

China meldet sich wieder zurück im internationalen Teehandel, Jahr für Jahr werden qualitativ bessere Tees angeboten und viele "verschollene" Tees neu entdeckt